„Auch durch einseitige Schritte einen wichtigen Beitrag leisten“

Betr.: „Rückkehr des Kalten Kriegs“, Politik und Meinung-Seite vom 25. 1. 2019


Im Juli 2017 haben 122 Staaten bei den Vereinten Nationen einen Vertrag zum Verbot von Atomwaffen verabschiedet. Es ist unverzichtbar, dass auch Deutschland diesen Vertrag unterzeichnet und damit die „nukleare Teilhabe“ aufgibt, dass die US-Atomwaffen aus Deutschland abgezogen werden und auch künftig keine Atomwaffen in Deutschland gelagert oder von Deutschland aus eingesetzt werden.

Solange es Atomwaffen gibt, ist es eine Frage der Zeit, bis sie zum Einsatz kommen. Derzeit gibt es weltweit etwa 15.000 Atomwaffen. Eine einzige über einer Großstadt gezündete Atombombe würde mehrere Millionen Menschen töten. Der Einsatz von 1000 Atombomben würde unseren Planeten unbewohnbar machen. Zum Einstieg in Rüstungskontrolle und Vertrauensbildung kann Deutschland auch durch einseitige Schritte einen wichtigen Beitrag leisten, z.B. durch die Unterzeichnung des UN-Vertrags zum Verbot von Atomwaffen.


Ralph Urban
21493 Schwarzenbek