Falscher Polizist

Senior vergrault Gauner

Neuallermöhe.  Er ließ sich kein X für ein U vormachen: Ein 83-Jähriger aus dem Henriette-Herz-Ring bekam nachmittags einen Anruf. Der Mann gab sich als Polizist aus: Bei einem Verhafteten sei ein Zettel mit dem Namen des 83-Jährigen gefunden worden. Nun wolle die Polizei erfahren, ob er Gold- oder Silberbestände im Haus habe. Sogar nach dem Kontostand fragte der Betrüger. Doch der Senior ist pfiffig – und erkannte die akzentfreie Stimme des Mannes, der nicht zum ersten Mal angerufen hatte. Er solle ihn in Ruhe lassen – und legte auf.

Nicht nur falsche Handwerker oder Polizeibeamte versuchen, Senioren auszutricksen, auch vor dem ,,Zettel-Trick“ warnt die echte Polizei: Es handele sich meist um Täterinnen, die an der Haustür um Zettel und Stift bitten, Toilette oder Telefon benutzen wollen – um Geld oder Wertgegenstände zu stehlen.