drei festnahmen

Drogenlager in Lohbrügge ausgehoben

Lohbrügge. . Diese Drogenbande handelte mit Rauschgift mitten aus einer Lohbrügger Wohngegend heraus – nun hat die Polizei zwei Deutschen (38, 18) und einem Albaner (19) das Handwerk gelegt: In der Wohnung am Richard-Linde-Weg bewahrten der 38-jährige Haupttäter und ein Komplize 50 Kilo Haschisch, ein Kilo Kokain sowie zwei Schusswaffen auf. Drogen und Waffen hatte die Polizei am Donnerstag sichergestellt, nachdem sie zuvor eine Drogenlieferung an den 38-Jährigen und 18-Jährigen, diesmal zu einer Wandsbeker Wohnung, abgepasst hatte. Griechische Ermittler hatten das Paket im Visier, in dem 13 Kilo Marihuana in einer Möbellieferung versteckt waren, und ihre Informationen an Hamburgs Polizei weitergeleitet. Das Trio wurde vorläufig festgenommen.