Grosskontrolle

Geschockt vom Leichtsinn der Eltern

Bergedorf. . 44 Beamte, fünf Tage und diverse Kontrollen: Bergedorfs Autofahrer waren in der vergangenen Woche intensiv im Fokus der Polizei. Bei der gemeinsamen Aktion der Verkehrsdirektion Süd und des Bergedorfer Polizeikommissariats wurde vor Schulen kontrolliert und auf viel befahrenen Straßen wie dem Curslacker Neuen Deich, dem Sander Damm, der Habermannstraße sowie der Autobahn 25.

„Die Aktion hat gezeigt, wie sinnvoll derartige Verkehrsüberwachungen immer wieder sind“, sagte eine Polizeisprecherin gestern beim Blick auf die Statistik. Demnach wurden von Montag bis Freitag insgesamt 306 Kraftfahrzeuge und 217 Personen überprüft, wobei die Beamten besonders der Leichtsinn vieler Eltern schockierte: Vor den Schulen waren auffällig viele Kinder in den Autos nicht angeschnallt.

Mit 185 km/h auf der Autobahn 25 unterwegs

Zudem wurden in der Woche 245 Geschwindigkeitsverstöße aktenkundig. Am schnellsten war ein Fahrer, der mit 185 km/h auf der A 25 unterwegs war. Erlaubt sind dort 120. Auf dem Curslacker Neuen Deich wurden die zulässigen 50 km/h um bis zu 46 überschritten, die 50 auf dem Curslacker Heerweg um bis zu 25 km/h. In der Tempo-30-Zone vor der Schule Fünfhausen wurde ein Fahrer mit 56 km/h geblitzt.

Ferner gingen den Beamten insgesamt fünf Personen ins Netz, die sich illegal in Deutschland aufhielten. Sie werden abgeschoben.