Diskussion

Das Leben der „Babyboomer“ im Ruhestand

Bergedorf.  Wie lässt sich das lebenswerte Bergedorf im 21. Jahrhundert gestalten? Darüber wird heute mit den „Babyboomern“ diskutiert, den geburtenstarken Jahrgängen der 1950er- bis 60er-Jahre. Sie nähern sich so langsam dem Ruhestand, bis 2031 scheidet etwa ein Drittel der derzeitig Erwerbstätigen aus dem Berufsleben aus. Darüber spricht Ferdos Forudastan („Süddeutsche Zeitung“) mit dem Autoren Dieter Bednarz und dem Freiburger Ex-Oberbürgermeister Dieter Salomon. Wer um 19 Uhr kostenlos ins Haus im Park am Gräpelweg kommt, wird auch von der Band „Eight Zero“ überrascht, die Songs spielt wie „Fields of gold“ und „Killing me softly“.