Tag der offenen Tür

Gymnasien stellen sich Viertklässlern vor

Bergedorf/Lohbrügge.  Allen Viertklässlern und ihren Eltern stellt sich nun wieder die Frage: Welche Schule soll es ab der fünften Klasse sein – Gymnasium oder Stadteilschule? Und welcher Standort? In den kommenden Wochen öffnen wieder viele Schulen ihre Türen, um auf diese Fragen Antwort zu geben.

Gleich drei Gymnasien bieten am kommenden Sonnabend, 17. November, diese Einblicke. So bittet das Gymnasium Lohbrügge im Binnenfeldredder 5 von 14 bis 17 Uhr zum Tag der offenen Tür. Ob bilingualer Zweig, spannende Versuche oder Tier-AG: Hier gibt es viele Angebote.

Von 11 bis 14 Uhr zeigt das Gymnasium Bornbrook (Schulenburgring 4) mit einer Rallye und anderen Angeboten seine inhaltlichen Schwerpunkte wie etwa dem Schwerpunkt auf den Englischunterricht.

Das Hansa-Gymnasium (Hermann-Distel-Straße 25) öffnet an diesem Tag, lädt von 10 bis 13 Uhr zu Mitmachaktionen, Gesprächen, Beratung.

Das Luisen-Gymnasium im Reinbeker Weg 76 plant seinen Tag der offenen Tür für Sonnabend, 24. November. Dann gibt es von 11 bis 13 Uhr Schnupperstunden, Mitmachexperimente, Ausstellungen und mehr.

Weitere Schulen – auch Stadtteilschulen – werden in den kommenden Wochen folgen.