Widerstand

Polizei bändigt mit Mühe zwei Schläger

Lohbrügge.  Zweimal Widerstand in der Nacht zu Sonnabend: Zunächst griff die Polizei um 4.48 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz am Weidenbaumsweg einen betrunkenen 38-Jährigen mit blutendem Gesicht auf, der sich offenbar geprügelt hatte. Der Mann schlug auch mehrfach nach den Beamten, wurde dann aber überwältigt. Um 6.15 Uhr widersetzte sich im Pk 43 dann ein weiterer Mann (31), der sich nicht in eine Zelle bringen lassen wollte. Der 31-Jährige trat, schlug und biss um sich, traf auch einen Polizeibeamten mit einem Schlag. Zuvor war er wegen gefährlicher Körperverletzung in der Dethlefstwiete festgenommen worden.