im Haus im Park

Märchenhaftes Musical, gewoben aus Liebe und Krieg

Bergedorf.  Noch zehn Tage, dann hat Bergedorfs fulminantes Musicalprojekt im Haus im Park Premiere: „Der Drachenkönig“ wird am Sonnabend, 9. Juni, von 19 Uhr an und am Sonntag, 10. Juni, von 16 Uhr an erstmals öffentlich aufgeführt.

„Der Drachenkönig“ stammt aus der Feder des renommierten Hamburger Musikers Christian Braubach. Das ausschließlich ehrenamtlich produzierte Stück verbindet Profis und Amateure auf einem sehr hohen künstlerischen Niveau. Die Körber-Stiftung unterstützt das Projekt, bei dem fast 70 ehrenamtliche Mitarbeiter auf und hinter der Bühne eine Menge Energie und Herzblut investieren.

Verzwickte Liebes- und Kriegsgeschichten im Märchenland – das ist der Stoff, aus dem „Der Drachenkönig“ gewoben ist. Mehr als 30 Songs voller Gefühl, fantasievolle Requisiten, ein ausgeklügeltes Bühnenbild sowie eine herausragende Technik sind das Ergebnis monatelanger, konzentrierter Arbeit. Ein ehrenamtliches Musicalprojekt in dieser Dimension, mit selbsterdachter Geschichte sowie eigenen Songs dürfte in Deutschland einzigartig sein.

Wer einen kleinen musikalischen Vorgeschmack haben möchte, findet im Internet auf dem YouTube-Kanal von Christian Braubach schon mehrere Songs aus dem Musical: „Licht aller Sterne“, „Der Welt ist es egal“ und „Königin ohne Herz“. Tickets (zwischen 18,60 und 28,50 Euro) gibt es beim bz-Ticketshop im CCB und an der Abendkasse.