Flüchtlingsunterkunft

34-Jährige von brutalem Ehemann verletzt

Bergedorf.  Großes Aufgebot der Polizei in der Flüchtlingsunterkunft am Curslacker Neuen Deich: Die Beamten schritten am Sonnabend dort nach einem Beziehungsstreit in einer syrischen Familie ein.

Gegen 16.30 Uhr hatte ein Mann (39) seine fünf Jahre jüngere Frau bei einem Streit mehrfach geschlagen. Zudem soll der Syrer der 34-Jährigen mit weiterer Gewalt gedroht haben, wenn sie die Polizei rufe. Die verletzte Frau machte sich auf den Weg ins Krankenhaus und berichtete den Ärzten von dem Vorfall. Diese verständigten umgehend die Polizei. Da zunächst nicht klar war, ob der 39-Jährige eine Waffe besitzt, rückten die Einsatzkräfte – bewaffnet mit Maschinenpistolen, Schutzschilden und einer Ramme – an. Der Syrer wurde im Wohncontainer angetroffen und festgenommen.

Die 34-Jährige konnte inzwischen mit ihren vier Kindern in einem Frauenhaus untergekommen.