Spenden erbeten

Handschuhe, Mützen oder Lampen für Obdachlose

Verein sammelt für Obdachlose

Bergedorf.  Dank zahlreicher Spenden aus dem Bezirk freut sich der Verein „Bergedorfer Engel“ über einen Kleintransporter, mit dem die Ehrenamtlichen zu Obdachlosen in St. Georg und St. Pauli fahren können. Aber auch Bergedorfs Obdachlose sollen nicht zu kurz kommen und dürfen sich am 24. Dezember über Weihnachtsgeschenke freuen. Jeder kann mitmachen und Taschenlampen oder Schals verschenken, Handschuhe, Mützen, Hygieneartikel oder andere Dinge, die das Leben auf der Straße etwas erträglicher machen.

An drei Stellen können Schuhkartons abgegeben werden, die am besten besonders beschriftet sind, falls der Inhalt eher für eine Frau gedacht ist: Bis zum 22. Dezember nimmt Betti Brenner (Schmuck und Glaskunst) die Spenden an der Chrysanderstraße 2 c entgegen. Auch sammeln „Ankes Schnittpunkt“ am Durchdeich 66 und „Autodocks“ an der Osterade 4 in Lohbrügge. Wer lieber Geld gibt, kann die „Bergedorfer Engel“ über die Vierländer Volksbank bedenken: Ihr Spendenkonto hat die IBAN DE 54 2019 0301 0000 8906 00.