Bergedorf

Viermal Swing, Pop, Blues und Jazz live

Ike Moriz singt heute Abend im BeLaMi

Bergedorf.  Der Wahl-Südafrikaner ist wieder in der Bergedorfer Heimat: Jazz-, Blues-, Pop- und Swing-Musiker Ike Moriz gibt am heutigen Donnerstag ab 20.30 Uhr in der Kulturkneipe BelaMi ein Konzert. Der Eintritt an der Holtenklinker Straße 22 ist frei.

Jeden Sommer kommt der in Südafrika sehr erfolgreiche Sänger und Komponist nach Bergedorf und gibt hier Konzerte. Diesmal hat er sein 17. Album im Gepäck: „Debonnaire“ mit Swing-Nummern der 30er-Jahre, die er mit hochmodernem Lounge-Jazz unterlegt hat. „Ein experimentelles Album“, sagt Moriz, der bereits Anfang Juli beim verkaufsoffenen Sonntag in der Bergedorfer City und vor knapp zwei Wochen bei der Bergedorfer Hafenmeile aufgetreten ist.

Weitere Auftritte bestreitet Ike Moriz am Freitag, 5. August, im „PlanB“ im Suhrhof in Bergedorf und am Sonnabend, 6. August, um 20 Uhr beim Tonteich Open Air in Wohltorf. Besonders freut er sich auf ein Konzert, das er am Sonntag, 14. August, auf Einladung des „Café la note“ im Bergedorfer Schlosshof gibt: Von 12 bis 15 Uhr erklingt hier der „Love Swings Sunday“ in Anlehnung an Moriz’ vorletztes Album „Love Swings“.

„Meine Sommeraufenthalte in Bergedorf werden jedes Jahr länger“, sagt Ike Moriz. „Diesmal sind es neun Wochen. Bald werde ich noch zur Schwalbe.“ So nennt man in Südafrika die Europäer, die dort jedes Jahr den europäischen Winter in der warmen Sonne verbringen.