Ermittlungserfolg

Dealer mit 3,7 Kilo Heroin gefasst - Wert 250.000 Euro

Bergedorf / Lohbrügge. Fahndern des Hamburger Landeskriminalamtes (LKA) ist am Wochenende ein Schlag gegen die organisierte Drogenkriminalität geglückt. Die Spezialisten der LKA-Abteilung Organisierte Kriminalität nahmen drei türkische und zwei bulgarische Dealer fest, beschlagnahmten 3,7 Kilo Heroin.

Fünf Monate lang hatten die Beamten eine Gruppe von Rauschgifthändlern in Lohbrügge observiert. Jetzt klickten auf dem Bahnhof Bergedorf und in drei Lohbrügger Wohnungen die Handschellen. Den Straßenverkaufswert des Heroins schätzten Drogenexperten der Kriminalpolizei auf mindestens 250.000 Euro.

Bereits seit Anfang des Jahres stand eine mehrköpfige Gruppe unter dem dringenden Verdacht, regelmäßig Rauschgift in größeren Mengen aus den Niederlanden und der Türkei nach Hamburg zu schmuggeln. Nach Erkenntnissen der Ermittler organisierte ein 35-jähriger Türke von Lohbrügge aus den Handel von Marihuana und Kokain. Die Betäubungsmittel wurden an verschiedene Abnehmer verkauft, die sie dann an Zwischenhändler oder gleich an Endverbraucher weiterverkauften.

Wochenlanges Abhören des Lohbrügger Telefonanschlusses führte die Ermittler offenbar auf die entscheidende Fährte: Zusammen mit seinem 52-jährigen Vater plante der 35-Jährige einen besonders großen Coup. Etwa vier Kilo Heroin sollten aus Istanbul zu ihm nach Hamburg geliefert werden. Dafür beorderten die beiden Drahtzieher einen 37-jährigen Landsmann nach Istanbul, der dort zwei bulgarischen Kurieren (29 und 47 Jahre alt) das Rauschgift für den Transport nach Hamburg übergeben sollte. Die Beamten erfuhren auch, dass der 37-Jährige und die beiden Bulgaren am Wochenende nach Hamburg reisen wollten, um das Heroin hier an den 35-Jährigen und seinen Vater zu übergeben.

Mit zwei Hartschalenkoffern beladen, liefen die beiden Kuriere den Fahndern am Bahnhof Bergedorf direkt in die Arme. In den Koffern fanden die Ermittler unter klassischen Reiseutensilien wie Wäsche, Schuhen und Oberbekleidung auch insgesamt sechs Bodylotion-Flaschen, die randvoll mit je gut 600 Gramm Heroin gefüllt waren. Die beiden Kuriere wurden sofort am Bahnhof festgenommen, unmittelbar danach erfolgte die Festnahme der drei Türken in Lohbrügge. Die insgesamt 3,7 Kilogramm Heroin wurden ebenso sichergestellt wie weitere Beweismittel bei Durchsuchungen der Wohnungen der Beschuldigten.

Die fünf Tatverdächtigen wurden unverzüglich einem Haftrichter zugeführt. Alle Männer sitzen in Untersuchungshaft.