Raub

Bewaffnete Maskenmänner überfallen Spielhalle

Foto: Carsten Neff / Neff

Lohbrügge. Zwei maskierte Männer haben heute am frühen Morgen die Spielhalle "Spielo-Treff" in der Lohbrügger Landstraße überfallen. Die Täter konnten trotz Großfahndung mit rund 200 Euro Beute fliehen.

Die beiden mit Sturmhauben maskierten Männer betraten um 3.40 Uhr am Dienstagmorgen mit Schusswaffen den "Spielo-Treff" in der Lohbrügger Landstraße 34. Dort hielten sich zur frühen Stunde eine Angestellte und drei Gäste auf.

Während einer der Männer die Spieler mit der Pistole in Schach hielt, verlangte sein Komplize mit vorgehaltener Waffe von der Angestellte die Herausgabe von Bargeld. Die 32-Jährige übergab dem Täter mehrere Geldscheine. Daraufhin flüchtete das Duo aus der Spielhalle in Richtung Maikstraße. Die Spielhallenaufsicht alarmierte sofort die Polizei.

Diese leitete eine Fahndung im Umfeld mit fünf Streifenwagen ein. Von den Tätern aber fehlt jede Spur.

Beide Männer waren etwa 18 bis 25 Jahre alt, einer von ihnen ist möglicherweise Osteuropäer. Er wird als 175 cm groß beschrieben, hat eine schlanke Statur und war mit einer schwarzen Hüftlederjacke, schwarzer Hose und schwarzen Turnschuhen bekleidet. Der Mann trug zur Maskierung eine schwarze Sturmmaske mit selbst eingeschnittenen Mund- und Sehschlitzen und hatte eine dunkle Umhängetasche dabei.

Sein Komplize ist etwa 160 cm groß, hat eine etwas kräftigere Figur und war mit einem dunklem Kapuzenpullover und schwarzer Hose bekleidet. Auch er trug eine selbst gebastelte Sturmhaube.

Hinweise nimmt das Landeskriminalamtes unter der Rufnummer 4286-56789 oder die Bergedorfer Polizei entgegen.