Umzug

Reitteam Ochsenwerder - ein Stall im Stall

Ochsenwerder (ld). Ursprünglich war der Standort am Ochsenwerder Norderdeich nur als Übergangslösung gedacht. "Zum Start mit fünf Reitschülern und ein paar Ponys war das einfach perfekt", sagt Melanie "Mella" Liem.

Ochsenwerder (ld). Ursprünglich war der Standort am Ochsenwerder Norderdeich nur als Übergangslösung gedacht. "Zum Start mit fünf Reitschülern und ein paar Ponys war das einfach perfekt", sagt Melanie "Mella" Liem.
Mittlerweile befindet sich das "Reitteam Ochsenwerder" seit zehn Jahren auf dem Gelände des elterlichen Garten- und Landschaftsbaubetriebs. Und aus fünf sind 50 Reitschüler und 13 Ponys geworden. "Doch langsam wird es eng", sagt Melanie Liem (36).

Im November zieht das Reitteam auf das Gelände vom Reitstall Hermann Reimers (In der Ohe-Nord 22). Auch die eigenen Anlagen - offener Stall, Reitplatz oder Round-Pen zum Longieren - werden in Neuengamme wieder aufgebaut. "Wir bleiben aber das Reitteam Ochsenwerder, funktionieren quasi als Reitstall im Reitstall", sagt Liem.

Schon als Zwölfjährige wurde sie zur stolzen Besitzerin eines Vierbeiners, als ihr Großvater ihr ein Pony schenkte. Mit 18 kaufte sie sich dann von ihrem zusammengesparten Geld das erste eigene Pferd. Für 1000 Mark rettete sie die Stute "Suleika" vor dem Schlachter. Noch heute gehört "Suleika" zu ihrer Herde, hat 2009 ein Stutenfohlen zur Welt gebracht, das bald im Reitschulbetrieb mitgehen soll. "Bei der Geburt war ich so aufgeregt, als würde ich selbst ein Kind bekommen", sagt die gelernte Erzieherin.

Als sie vor zwölf Jahren ihren ersten Sohn zur Welt brachte, machte sie einen Trainerschein für "Reiten im Schulsport" und entdeckte, dass sich der Reitlehrerjob prima in den Alltag integrieren ließ. "Meine Kinder sind quasi in einer Karre am Reitplatz groß geworden."

In Zukunft befindet sich das Reitteam Ochsenwerder in der Nachbarschaft zur Stadtteilschule Kirchwerder. "Ich könnte mir vorstellen, das Reiten im Schulsport wieder auszubauen", sagt Liem.

Bevor es aber nach Neuengamme geht, möchte das Team Geburtstag feiern - am Sonnabend, 29. August, am Ochsenwerder Norderdeich 296. In der Zeit von 15 bis 19 Uhr stehen Sackhüpfen oder Zitronen-Beißen auf dem Programm, werden Kinder geschminkt und können auf einem Pony reiten. Beim Flohmarkt werden Reitartikel verkauft. Dazu gibt es Kaffee und Waffeln. Mit den Einnahmen sollen die Umzugskosten geschmälert werden.