Kirchwerder

Schrill und stilecht hinein in die 1970er-Jahre

Schlagerfreunde: Im Garagen-Fundus findet sich das richtige Outfit

Diese Garage ist dermaßen prall gefüllt und quietschbunt, dass einem die Augen übergehen: bunte Kleider und Jacketts, Häkeldecken und Kunstlederkoffer, Riesensonnenbrillen und schrille Krawatten, Mofa "Minimobylette" in Orange und ein rotes Mokick Garelli. Das sind die 1970er-Jahre pur.

Der riesige Fundus gehört Uschi und Stefan Bornhöft aus Kirchwerder. Sie sind "bekennende Schlagerfans" und Urgesteine des "Schlagermove", dessen "WarmUp" heute auf dem Heiligengeistfeld beginnt. Schon zum 14. Mal sind die "Vierländer Schlagerfreunde" und 100 Gäste mit einem eigenen Truck dabei, den "Garbe Transport" zur Verfügung stellt. Manchmal schleicht sich nach einem anstrengenden Move der Gedanke ans Aufhören ein. Doch das Ende ist immer wieder ein Anfang. "Wir waren schon im August 2013 für dieses Jahr ausverkauft", sagt Stefan Bornhöft (38).

Bis zu eine halbe Million Menschen werden ihnen Sonnabend auf dem Rundweg durch St. Pauli zujubeln. "Ein unglaubliches Gefühl, dieser Blick über den Millerntorplatz in die Menge, wenn der Truck langsam vom Heiligengeistfeld rollt. Als wären alle nur für uns gekommen", sagt Stefan Bornhöft lächelnd über diesen Kick, dabei zu sein.

Uschi und Stefan Bornhöft tauchen völlig ein in die 1970er-Jahre. Die Autoradios sind auf "Oldie 95" und "NDR 90,3" eingestellt; bei den Hits von Jürgen Drews, Ireen Sheer oder Gottlieb Wendehals wippen die Finger auf dem Lenkrad im Takt. Zum Schlagermove wirft sich die 46-Jährige perfekt in Schale: Schuhe mit Plateausohle, weiße Kniestrümpfe, buntes Polyesterkleid. Dazu eine Riesensonnenbrille auf die Nase, Plastik-Klunker an Ohren, Hals und Finger und die Haare hochtoupiert. Ihr originales 1970er-Jahre-Outfit findet sich nicht im Garagen-Fundus, aus dem sich andere Fans etwas leihen können. "Ich hab noch einen eigenen auf dem Dachboden", gesteht sie schmunzelnd, "so 40 Kleider und Schuhe sind das wohl." Auch Stefan Bornhöft tritt stilecht an: Orangefarbenes Cordsakko, Veddelhose mit großem Schlag, breite Krawatte und großgemustertes Hemd sind Ehrensache.

Schätze der 1970er-Jahre entdecken die Schlagerfreunde vornehmlich auf Flohmärkten und bei Haushaltsauflösungen. Beide haben noch große, unerfüllte Träume: Uschi Bornhöft schwärmt von einem orangefarbenen VW Käfer-Oldie. Stefan Bornhöft hat es eine andere Rarität angetan: der blaue Klaus. Das ist kein trinkfester Schlagermovefan, sondern der außerirdische Kollege der Loriot-Figuren Wum und Wendelin - die legendären Begleiter der Shows vom Wim Thoelke.

Infos zu den "Vierländer Schlagerfreunden" gibt es auf Facebook, zum Verleih-Fundus unter Telefon (040) 79 31 90 99. Heute läuft im NDR-Fernsehen eine Reportage über die Schlagerfreunde: 18.15 Uhr, "Lust auf Norden".