Hochzeit

So viel Herzenswärme lässt die Braut strahlen

Kirchwerder/Reinbek (hy/mad). Eine Hochzeit im Dezember kann sehr herzerwärmend sein - wenn sie von Freunden so liebevoll und überraschend gestaltet wird wie bei Nina Johannsen (36) und ihrem Freund Sebastian Holzwart (29).

Als das frisch getraute Ehepaar am Freitag das Standesamt des Reinbeker Schlosses verließ, standen Familienmitglieder, Freunde und Mitarbeiter der Firma Nina Johannsen Pflanzenhandel mit weißen Rosen Spalier. Ninas Freundin und Trauzeugin Jenny Domin (23) hatte noch weitere Überraschungen parat. Sebastian, jetzt Johannsen mit Nachnamen, musste sein Können als Garten- und Landschaftsbauer beweisen und einen Baumstamm mit einer stumpfen Säge zerteilen. Nina Johannsen unterstützte ihn dabei in weißen Arbeitshandschuhen und mit rhythmischem Zuruf: "Schatzi, du schaffst es!"

Danach half der Bräutigam seiner Liebsten bei ihrem Hobby, dem Reitsport. Beide mussten ein plüschiges Schaukelpferd bandagieren und ergänzten sich prima. Alle Hochzeitsgäste applaudierten für die gute Zusammenarbeit. Danach ging es in einer schneeweißen, elf Meter langen Hummer-Stretch-Limousine mit Familie und Freunden ins Reinbeker Waldhaus.

Erst am 4. Dezember, dem Geburtstag von Nina Johannsen, hatte der 29-Jährige Sebastian seiner Freundin einen Heiratsantrag gemacht - und dann hatte es das abergläubische Paar ganz eilig. "Die beiden wollten nicht in 2013 heiraten, wegen der '13'", sagt Karin Busch, Mitarbeiterin im Pflanzenhandel. "Zum Glück haben die zuständigen Ämter mitgespielt." Und viele gute Freunde setzten etliche Hebel in Bewegung: Innerhalb von nur zehn Tagen war die Hochzeit organisiert, beide Junggesellen-Abende gefeiert und am Vorabend der Hochzeit noch kräftig gepoltert worden.

Die kirchliche Trauung soll im August folgen. Danach sind die Flitterwochen geplant, auch wenn das Paar noch keine Idee hat, wohin die Reise gehen soll. "Jetzt steht erst mal der Tannenbaumverkauf bei uns an", sagt Nina Johannsen.