Info

Pflege und "Übersommern"

Weihnachtssterne können bis Ostern und länger halten, bei richtiger Handhabung sogar "Übersommern".

Pflegetipps: Weihnachtssterne mögen es hell und wohltemperiert (von 15 bis 24 Grad). Sie wollen regelmäßig, aber nicht zu viel gegossen werden. Zudem: Staunässe und kalte Zugluft vermeiden.

"Übersommern": Ab Mitte Mai, wenn Tage und Nächte frostfrei sind, fühlt sich der Weihnachtsstern im Garten an einem sonnigen, aber nicht zu heißen Platz wohl und kann in Ruhe "übersommern". Wenn es kühler wird (Anfang September) reinholen. Der Weihnachtsstern fängt wieder an zu blühen, wenn er sich acht Wochen lang in ganz dunklen Nächten (ohne Licht von Straßenlaternen oder Lampen) von mehr als zwölf Stunden ausruhen kann.