Unfall

Frontal gegen einen Laternenmast geknallt

Ochsenwerder (ten). Schon wieder hat es auf dem Overwerder Hauptdeich gekracht.

Erst am Sonntag waren in Höhe der Bushaltestelle am Hohendeicher See ein Radler und ein Biker zusammengestoßen. In der Woche davor hatte ein Motorradfahrer in Höhe der Surfschule die Kurve nicht gekriegt. Gestern nun ist ein 73-jähriger Lohbrügger in Höhe der Zufahrt Oortkatenufer mit seinem Mercedes gegen einen Laternenmast geprallt. Der Grund für den Kontrollverlust ist nach Angaben der Polizei vermutlich die akute Auswirkung einer Erkrankung.

Der 73-Jährige war in Richtung Hamburg unterwegs, als er gegen 14 Uhr nach rechts von seiner Fahrbahn abkam, über einige der halbrunden Begrenzungssteine fuhr und schließlich am Laternenmast zum Stehen kam. Dabei beschädigte er sowohl die Poller, den Mast und sein Auto. Letzteres dürfte, so die Polizei, ein Totalschaden sein. Der Hubschrauber Christoph 29 flog den Notarzt ein. Mit einem Rettungswagen wurde der Lohbrügger in ein Krankenhaus gebracht. Die Freiwillige Feuerwehr Hohendeich kümmerte sich um die Absicherung des Unfallortes, streute auslaufende Betriebsstoffe ab und hebelte die Motorhaube auf, um die Batterie abklemmen zu können.