Kontrolle

Beste Noten für junge Radler

Kirchwerder (ten). Funktioniert das Licht? Greifen die Bremsen? Tragen die radelnden Schüler vorschriftsmäßig einen Helm auf dem Kopf?

Diesen und weiteren verkehrs- und sicherheitstechnisch relevanten Fragen sind gestern Morgen drei Vier- und Marschländer Polizeiposten - Knuth Witt, Nicole von der Heide und André Suhr - bei einer Fahrradkontrolle vor der Stadtteilschule Kirchwerder nachgegangen.

"Insgesamt haben wir ein sehr positives Ergebnis", sagt Knuth Witt nach der Aktion am Kirchwerder Hausdeich. Verblüfft habe die recht geringe Zahl der radelnden Schüler, die Witt mit etwa 40 von insgesamt etwa 900 angibt. Doch wer mit dem Zweirad zur Schule fahre, achte zumeist vorbildlich auf Verkehrstüchtigkeit des Rades und die eigene Sicherheit. "Zwei, drei Mal funktionierte die Klingel nicht, ein Rad hatte gravierende Mängel. Insgesamt lag der Mängelanteil aber im Promille-Bereich", sagt Witt.