Windenergieanlagen

Wird die Auslegung des F-Plans verschoben?

Bergedorf (wi). Noch ist nicht klar, ob die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) mit sich verhandeln lässt.

Wie berichtet, sollte der geänderte Flächennutzungsplan, der die neuen Eignungsgebiete für Windenergieanlagen in den Vier- und Marschlanden ausweist, ab Montag, 10. September, öffentlich ausgelegt werden. Da die Auslegungsfrist aber in einen Teil der Herbstferien fällt, stimmten die Mitglieder des Regionalausschusses mehrheitlich für eine Verschiebung.

Informationen darüber, ob die BSU bereit ist, die Auslegung zu verschieben oder auch zu verlängern, dürfte es im Stadtplanungsausschuss geben, der morgen ab 17.30 Uhr im großen Sitzungssaal an der Wentorfer Straße 38 tagt. Unter Punkt zwei steht das Thema auf der Tagesordnung. Ebenso behandelt wird der Antrag von SPD und CDU, für das Areal zwischen Beim Avenberg und Fritz-Schade-Weg einen Bebauungsplan zu erstellen. Es ist im Bergedorfer Wohnungsbauprogramm als zu entwickelnde Wohnbaufläche ausgewiesen.