Spray-Attacke

Unbekannte warnen vor Radioaktivität

Neuengamme (wi). Elk Willscher traute seinen Augen nicht: Am Mittwoch gegen 16 Uhr hatte er das Plakat gegen überdimensionierte Windräder in den Vier- und Marschlanden auf seinem Grundstück am Neuengammer Hausdeich 77 aufgestellt.

"Sieben Stunden später war es verunstaltet", sagt er. Unbekannte hatten auf das Plakat Flügelräder gesprayt, die international als Warnsymbol für Radioaktivität gelten. "Wer macht so etwas?", fragt Willscher, der noch gestern Anzeige beim Polizeiposten Matthias Lange erstatten wollte.

Offenbar wird der Graben zwischen Windkraftgegnern und -befürwortern tiefer. Wobei die Initiativen nicht müde werden zu betonen, dass sie seit fast zwei Jahrzehnten mit Windkraftanlagen leben - lediglich die Gesamthöhe unter 100 Meter halten wollen.