Nabu-Familientag

In der Natur über die Natur etwas lernen

Reitbrook (wi). In der Natur gibt es jede Menge zu entdecken: winzig kleine Tiere, die im Wasser leben, federleichte Singvögel, die Tausende Kilometer pro Jahr zurücklegen, Pflanzen, die genau zu wissen scheinen, wie sie Insekten zu sich locken.

Langeweile kommt bestimmt nicht auf, wenn der Naturschutzbund (Nabu) Bergedorf für Sonntag, 5. August, bereits zum 15. Mal zu seinem traditionellen Familientag in die Beringungsstation im Naturschutzgebiet "Die Reit" einlädt. Zwischen 10 und 16 Uhr sind Jung und Alt am Reitbrooker Westerdeich 68 willkommen.

Anlässlich der 850-Jahr-Feier Bergedorfs haben die Organisatoren ein umfangreiches Programm zusammengestellt, das vor allem junge Familien ansprechen soll. So können Kinder durch Mitmach-Spiele und kleinere Experimente Natur erleben und erforschen: Keschern im Tümpel, Mikroskopieren, Bauen von Igelhäuschen, "Spinnennetze" basteln und Baumgesichter aus Ton gestalten. Zusätzlich bietet der Nabu Führungen in das Naturschutzgebiet an. Hauptattraktion sind aber die stündlichen Besuche des Fanggartens, bei denen die Vogelberingung aus nächster Nähe beobachtet werden kann.

Wer zwischendurch Hunger oder Durst bekommt, kann sich mit Kuchen, Kaffee und Kaltgetränken stärken. Zudem gibt es reichlich Gelegenheit zu Gesprächen in der Natur über die Natur.