Spende

Bewegungshalle bekommt Spiel- und Sportgeräte

Fünfhausen (voe). Rosige Aussichten am Lauweg für das kommende Jahr: In einem 465 Quadratmeter großen Gebäudekomplex können sich dann die 65 Kinder und acht Pädagogen der Kindertagesstätte von St. Severini über zwei Ebenen ausbreiten.

Bis es soweit ist, "residieren" die Mädchen und Jungen sowie die Erzieher in mobilen Räumen, ihrem "Dorf" direkt nebenan. Doch sie freuen sich schon sehr auf das neue Haus: Gegessen wird dann im "Kinderrestaurant", im Kreativraum wird mit Ton und Holz gearbeitet und in zwei eigenen Gruppenräumen fühlen sich die Elementarkinder zwischen drei und sechs Jahren wohl. Teil des neuen Gebäudekomplexes wird auch eine 45 Quadratmeter große Bewegungshalle sein. "Die liegt mir sehr am Herzen", sagt Kita-Leiterin Heike Zornig.

Umso mehr freute sie sich über die 500-Euro-Spende der Kirchwerder Landfrauen, die Viola Kollmann jetzt überreichte. "Von dem Geld kaufen wir Spiel- und Sportgeräte für die Bewegungshalle", versicherte Zornig. Und sie versprach den Kirchwerder Landfrauen, ihnen nach Fertigstellung der neuen Kita genau zu zeigen, in welche Geräte ihre Spende geflossen ist.

"Auf die Idee zur Spende sind wir durch Dr. Ulf Bauer vom Bethesda Krankenhaus gekommen", sagte Kollmann. "Er hatte auf unsere Einladung hin einen Vortrag über zu hohen Blutdruck gehalten und verzichtete auf sein Honorar." Seine Anregung, die Summe stattdessen lieber einem guten Zweck zu spenden, nahmen die Kirchwerder Landfrauen gern auf. Sie stockten den Betrag auf 500 Euro auf und wählten als Empfänger den Kindergarten.

Zuvor hatten die fleißigen Bäckerinnen der Kirchwerder Landfrauen bereits den Erlös aus dem Kuchenverkauf zur 800-Jahr-Feier der Kirchengemeinde St. Severini an die Gemeinde gespendet.