Fotowettbewerb

Im Stall finden sich schöne Motive

Bergedorf (mad). Wie sieht es in deutschen Ställen aus? Das will der Deutsche Bauernverband (DBV) mit einem Fotowettbewerb klären.

Thema: "Der Landwirt in der Verantwortung und Fürsorgepflicht für seine Nutztiere". Jedermann ist eingeladen, "die moderne landwirtschaftliche Nutztierhaltung und den darin tätigen Menschen" in authentischen Bildern festzuhalten. Im Klartext heißt das: Futtereimer, Mistforke und Digitalkamera in die Hand und rein in den Rinder-, Schweine- oder Hühnerstall. Schafe, Ziegen, Fische, Bienen oder sonstige Nutztiere dürfen es auch sein. Den Bauern nicht vergessen, denn auf den Fotos müssen immer Menschen und Tiere gemeinsam zu sehen sein.

Pro Hof sind bis zu zehn Fotos möglich, mit kurzer Beschreibung, Angaben zum Betrieb, Ort und Personen, Postadresse und Telefonnummer. Wichtig: Die Urheber-/Nutzungsrechte müssen schriftlich an den DBV abgetreten werden. Das Formular dazu und weitere Informationen unter www.bauernverband.de/fotowettbewerb . Die Digital-Fotos können bis zum 15. August per E-Mail an a.neu@bauernverband.net geschickt werden. Die besten Bilder werden im November mit Geld- und Sachpreisen belohnt. Erster Preis: 2500 Euro. Anlass des Wettbewerbes ist die Debatte um Tierhaltung, die sich zwischen Vorstellungen von romantischen Bauernhöfen und Massentierbetrieben bewegt.