Lauweg

Schneller Abriss der alten Kita

Fünfhausen (hy). Die 65 jungen Besucher der Kindertagesstätte, deren Betreuer und die vielen Besucher des Gemeindezentrums am Lauweg mussten lange warten, doch nun wurde der Bau aus dem Jahre 1969 endlich abgerissen. Schon vor sechs Wochen zogen die Kita-Besucher deshalb in Container um.

Dort, in ihrem "kleinen Dorf", bleiben sie noch bis zum Jahresende. Dann soll der Neubau fertig sein.

1,2 Millionen Euro kostet der neue, bis zu zwei Geschosse hohe Bau, in dem wieder das Gemeindezentrum und die Kita untergebracht werden - diesmal allerdings auf einer wesentlich größeren Fläche (434 Quadratmeter). Gemeindezentrum und Kita werden durch einen Flachbau miteinander verbunden, in den ein Kinderrestaurant kommt. Neben dem Gebäude aus sandsteinfarbenem Stein mit rotem Ziegeldach wird eine kleine Turnhalle mit Bühne gebaut.

Die Abrissarbeiten wurden innerhalb weniger Tage erledigt und der Bauschutt bereits von der Berliner Firma Alba entsorgt, berichtet Günter Buhl. Er wurde vom Bauherren, der Diakonie und Bildung - Kirchenkreis Hamburg Ost, mit der Baubetreuung beauftragt. Längere Pausen soll es nun nicht mehr geben.

"Als nächstes wird der alte Kleiboden abgetragen und durch tragfähigen Füllboden ersetzt", sagt Buhl. Dann kann mit den eigentlichen Bauarbeiten begonnen werden. Ob die Kinder und Erwachsenen tatsächlich schon im Dezember einziehen können, hängt nicht zuletzt auch vom Wetter im Herbst ab.