Leserbriefe: Anleger Zollenspieker

"Bildunterschrift wie eine verheißungsvolle Hymne"

Betr.: "Hier lässt sich gut Urlaub machen", VML-Seite 14. 1. 2012

Ein schönes Foto, das Herr Weitzel aus dem Flieger geschossen hat, zeigt es doch die Idylle des südlichsten Zipfels Hamburgs, an dem jetzt das Vier-Sterne-Hotel entstanden ist. "Hier lässt sich gut Urlaub machen" titelt die "bz" mit Blick auf Hauptdeich, Anleger und Hotelkomplex, und als Bildunterschrift liest es sich wie eine verheißungsvolle Hymne:

"Diese Landzunge in der Elbe steht künftig für Erholung, Genuss, Unterhaltung..." Da fehlt aber noch was, das ist glatt vergessen worden, etwas, was das Herz der Anlieger immer wieder aufs Neue erfreut: Der von Bikern nicht nur am Wochenende überbordende Parkplatz, der mitnichten für Genuss und Erholung steht sondern für Ohren betäubenden Lärmterror und Abgasgestank, serviert von "Genuss-Fahrern" zwischen April und Oktober. In dieser Zeit dürfte der zur Aussichtsplattform umgebaute Wellenbrecher von den Erholungssuchenden nur nachts oder bei Dauerregen aufgesucht werden; während anderer Zeiten bieten nur Schall schluckende Wände Schutz vor Motorradlärm und Gestank. Die "bz" hat gut daran getan, die schöne Aufnahme zu veröffentlichen und ins Netz zu stellen. Kein Biker weit und breit.

Harald Maruhn, 21037 Hamburg