Prozess

Ein neuer Zeuge belastet den Angeklagten schwer

Havighorst/Lübeck (mos). 160 Polizisten suchten im März 2014 erfolglos in der Havighorster Feldmark nach der Pistole, mit welcher der 29-jährige Hotelportier Massoud A. getötet wurde.

Auch das Motiv für die Tat an dem afghanischen Familienvater aus Hamburg blieb in der seit dem 7. November laufenden Verhandlung gegen den mutmaßlichen Täter Amir H. bisher unklar. Ein neuer Zeuge brachte jetzt Licht ins Dunkel. Amir H. hat sich dem Iraner Schabab E. in der Untersuchungshaft anvertraut, soll dabei die Tat gestanden haben.