Akku-Fabrik Geesthacht

Warten auf den Durchbruch der neuen Technik

Geesthacht (to). Der Elektroantrieb für Pkw ist auch beim aktuellen Genfer Autosalon nicht der wirklich große Hit. Alle wichtigen Hersteller setzen eher auf schadstoffarme Benziner und Hybridtechnik.

Der E-Motor stottert eindeutig. Das spürt auch die Akku-Fabrik ECC Repenning, die seit 2011 in Geesthacht aktiv ist. 400 Arbeitsplätze waren angekündigt worden - aktuell sind es gerade mal 33. Am Ziel in Sachen Arbeitsplätze will ECC Repenning aber festhalten, zumal man auf eine neue Speichertechnik setzt. "Die Perspektiven sind gegeben, wir warten auf den Durchbruch", heißt es.