Quartiersentwicklung

Förderprogramm bietet breite Unterstützung

Neuallermöhe (he). "Wurde aber Zeit" oder "na endlich" - die Nachricht von der Aufnahme Neuallermöhes in das Programm für integrierte Stadtteilentwicklung ist in der Stadtteilkonferenz auf breite Zustimmung gestoßen.

Die Aktiven dürfen nun auf Unterstützung bei diversen Projekten hoffen. Außendarstellung und Imageverbesserung für den Stadtteil stehen ebenso auf der Agenda wie mehr Sicherheit durch wachsende soziale Kontrolle, bessere Sportanlagen, Integrationsangebote für Migranten und der Fortbestand des Bürgerhauses. Neu ist: Projekte sollen zukunftssicher geplant werden, mit Blick auf die weitere Finanzierung. Seite 12