Alles Gute!

Daumen drücken für Hanna (8)

Geesthacht (kl). Für die achtjährige Hanna entscheidet sich in der nächsten Woche viel:

Die kleine Patientin der Helios-Klinik, die unter dem seltenen Undine-Syndrom leidet, fliegt erneut in eine Spezialklinik in München. Dort wollen die Ärzte ihren 2011 eingesetzten Schrittmacher doch noch in Gang bringen. Hanna braucht ihn, um vom Beatmungsgerät unabhängig zu werden. Denn immer, wenn sie einschläft, setzt ihre Atmung aus. Nun sind die Aufregung und die Hoffnung groß. Und für alle heißt es: Daumen drücken!

Seite 20