Vierländer Ewer

Schiffsfahrten auf Elbe und Bille bis zum Jahr 2025

Bergedorf (tv). Mit seinem Baufortschritt weckt der historische Gemüse-Ewer auf dem Werftponton im Hafen mehr und mehr Interesse bei den Bergedorfern.

Weit über 100 Besucher nutzen am Wochenende die Gelegenheit, das wuchtige Holzschiff aus nächster Nähe zu betrachten. Sie ließen sich von Mitgliedern des Fördervereins Vierländer Ewer auf das Oberdeck führen, probierten das Schmieden von Schiffsnägeln am offenen Schmiedefeuer aus oder kosteten den selbstgebackenen Kuchen der Werft-Cafeteria von Bärbel Bödewadt, Heidi Siede und Marlen Scheel. Nach Worten von Liesing Lühr aus dem Vereinsvorstand wird das Schiff rechtzeitig im April 2013 zur Internationalen Gartenschau (IGS) vom Stapel laufen. Mindestens zwölf Jahre lang soll der Vierländer Ewer dann regelmäßig auf Bille und Elbe fahren.