Großeinsatz

Mutter und Kinder entkommen den Flammen

Lauenburg (tja). Ein vermutlich überhitzter Lichtschlauch hat gestern Morgen ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Lauenburg ausgelöst.

Der heiße Schlauch, mit dem am Vorabend ein Zwölfjähriger im Dachgeschoss des Hauses an der Berliner Straße gespielt hatte, setzte ein Bett im Kinderzimmer in Brand. Die Mutter (36) konnte ihre vier Kinder retten, nachdem sie gegen 4.30 Uhr aus dem Schlaf aufgeschreckt war, Brandgeruch bemerkt und das Feuer im Kinderzimmer entdeckt hatte. Die Flammen breiteten sich schnell auf Wände, Boden, Decke und Mobiliar aus.

40 Feuerwehrleute waren nach dem Notruf der Frau vor Ort und hatten das Feuer bald unter Kontrolle. "Das ging gerade noch einmal gut", sagte Wehrführer Thomas Burmester.

Das Dachgeschoss ist unbewohnbar, die Kinder und ihre Mutter leben jetzt zusammen im ersten 8Obergeschoss des Hauses. S. 22