KZ-Gedenkstätte Neuengamme

"Brückenschlag nach Murat": Senatorin legt Kranz nieder

Neuengamme (hy). Knapp 40 Franzosen aus der Stadt Murat waren gestern an der KZ-Gedenkstätte Neuengamme zu Besuch:

Síe weihten ein Denkmal ein, das an mehr als 100 Männer erinnert, die von den Nationalsozialisten von Murat nach Neuengamme deportiert wurden. Die meisten Männer überlebten die Zwangsarbeit nicht. Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler erinnerte an die Nazi-Verbrechen, legte ebenfalls einen Kranz an dem neuen Mahnmal nieder. Sie bezeichnete die Stelen aus Basaltstein aus der Umgebung der französischen Stadt als "Brückenschlag nach Murat". S. 12