Vierlandenkreuzung

WSB und CDU kämpfen gegen geplanten Umbau

Bergedorf (tv). Über den geplanten Umbau der Kreuzung Bergedorfer Straße/Vierlandenstraße ist das letzte Wort offenbar noch nicht gesprochen.

Mehrere Wochen nach dem mehrheitlichen Beschluss der Bezirksversammlung hat nun Bergedorfs Wirtschaftsinitiative WSB erhebliche Bedenken gegen die Planung angemeldet. Die Geschäftsleute der City befürchten bei einer einspurigen Verkehrsführung auf der B 5 Umsatzeinbußen, weil wegen der häufigeren Staus viele Autofahrer die Kreuzung großräumig umfahren würden. Bergedorfs CDU-Fraktion will das von ihr ebenfalls ungeliebte Vorhaben in der heutigen Sitzung des Verkehrsausschusses erneut zur Diskussion stellen. Seite 13