Wanderwege

Schlammige Stolperfallen im Wald

Reinbek (sho). Reiten, Radfahren, Wandern - Reinbek, die Stadt im Grünen, hat für jeden etwas zu bieten: Das Problem: Die unterschiedliche Nutzung von Wald und Flur bietet großes Konfliktpotenzial.

Erhard Lenk (78) ärgert sich regelmäßig, dass Reiter und ihre Pferde Waldwege in Ackerlandschaften verwandeln. "Spazierengehen ist dann nicht mehr möglich. Gerade wenn es geregnet hat, traue ich mich nicht mehr in den Wald. Da bricht man sich die Beine", sagt er. Jetzt beschäftigt sich auch die Politik mit dem Thema, diskutiert, ob kombinierte Reit- und Wanderwege eine Lösung wären. Nein, sagen die Betreiber der größten Reiterhöfe Reinbeks schon jetzt. Sie beteuern: Unsere Reiter halten sich an die Spielregeln. Seite 17