Zentrale

Razzia beim DRK - Anzeige wegen Betrugverdachts

Ratzeburg (tja). Razzia beim Deutschen Roten Kreuz: Gestern rückten in der Zentrale des Kreisverbands der Hilfsorganisation in Ratzeburg Polizei und Staatsanwaltschaft an.

Wie berichtet, hat der Kreis gegen die Verantwortlichen des DRK wegen Betrugsverdachts Anzeige erstattet. Morgen wird der Innenausschuss darüber beraten, ob der Kreis den Vertrag mit dem DRK wegen eines Zerwürfnisses und Problemen bei der Abrechnung kündigt. Geschäftsführer Martin Turowski ist nach Angaben des Landesverbands nicht mehr für den Rettungsdienst im Lauenburgischen zuständig. Seite 19