Attacke mit Messer

Gerettet in letzter Minute

Bergedorf (tv). Einsatz zwischen Leben und Tod gestern Vormittag auf der Vierlandenstraße:

Ein durch Messerstiche lebensgefährlich verletzter Mann (49) aus Neuallermöhe wird in Windeseile aus einem BMW in den Rettungswagen geladen, dort ärztlich versorgt und zur Notoperation ins Unfallkrankenhaus Boberg gefahren (Foto: Neff). Ein Verwandter hatte das Opfer zunächst mit dem Pkw ins Bethesda-Krankenhaus fahren wollen, dann aber die Retter alarmiert, als die Wunden immer mehr bluteten.

Seite 13