Fußball

GSK Bergedorf räumt Schummelei ein

Bergedorf (olü). Das Urteil des Verbandsgerichts fiel drastisch aus: Am Mittwochabend suspendierte das Gremium die Landesligamannschaft des GSK Bergedorf vom Spielbetrieb.

Das Gericht kam zu der Entscheidung, dass die Äußerungen des Vereins im Fall des Spielers Radko Rangelov unglaubwürdig seien. Gestern nun die Wende: Der GSK präsentierte Rangelov beim Verband, räumte aber ein, geschummelt zu haben. S. 8