Tischtennis

Schwarzenbek: 2. Bundesliga, nein danke

Schwarzenbek (dsc). Sowohl die Tischtennis-Herren als auch die Damen des TSV Schwarzenbek haben in dieser Regionalliga-Saison gute Chancen auf den Aufstieg.

Doch der 2. Bundesliga haben die Europastädter eine Absage erteilt. Für Neuverpflichtungen fehlt das Geld, zumal sich mit dem ortsansässigen Unternehmen Fette ein möglicher Sponsor gegen ein Engagement bei den Erwachsenen ausgesprochen hat. Für die Talente aus dem eigenen Verein kommt die 2. Liga indes noch zu früh. "Wir wollen sie ihrer Spielstärke entsprechend einsetzen", sagt Abteilungsleiter Wolfgang Weber. S. 9