Kreistag

Was passiert bei einem Notfall in Krümmel?

Geesthacht (ger). Der Reaktor in Krümmel wird nie wieder ans Netz gehen. Dennoch verbleibt über Jahrzehnte radioaktiver Abfall in der Anlage.

Wie der Kreis Herzogtum Lauenburg auf einen eventuellen Störfall vorbereitet ist und wann die Bevölkerung evakuiert werden muss, darüber informiert der Lauenburgische Kreistag am 16. Februar auf einer öffentlichen Anhörung. Unter anderem werden im Veranstaltungszentrum Mosaik in Lauenburg Vertreter des Justiz- und des Innenministeriums, des TÜV und des Betreibers Vattenfall über die Katastrophenschutzplanung informieren. Die SPD hatte die Anhörung nach dem Atomunfall von Fukushima beantragt. Seite 19