Spendenaktion

Ein neuer Kleinbus für die Jugendfeuerwehr

Schwarzenbek (cus). Wenn die Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr zu Terminen fahren, nutzen sie einen modernen Mercedes-Transporter der Sprinterklasse.

Wenn der Nachwuchs zu Übungen oder Ausflügen fährt, dient ein 15 Jahre alter VW T 4 mit 120 000 Kilometer Laufleistung als Gefährt.

Das soll anders werden: Im Feuerwehrbedarfsplan ist für 2015 die Neubeschaffung eines rund 35 000 Euro teuren Sprinters für die Jugendfeuerwehr eingeplant. Der Förderverein hat sich vorgenommen, mindestens 10 000 Euro aus Spenden beizusteuern. Gestern hat sich diese Summe auf 10 500 Euro erhöht: Bauunternehmer Günter Studt überreichte 500 Euro an den Fördervereinsvorsitzenden Michael Schaper.

Die Jugendfeuerwehr zählt aktuell 25 Mitglieder und wird von Jugendwart Jörg Landwehrjohann betreut. Jugendgruppenleiter ist Dean Neckritz. Wer die Nachwuchsretter oder die aktive Wehr ebenfalls unterstützen will, kann sich unter (041 51) 22 86 an Michael Schaper wenden.