Ausflugsziel

Wotersen: Stimmungsvoller Schloss-Weihnachtsmarkt im Winterwunderland

Wotersen (rz). Ein Hauch Nostalgie schwebt über der "30. Schlossweihnacht", denn es gibt viele Dinge, die Ältere noch aus ihrer Kindheit kennen:

Federhalter mit Glasfedern und Tintenfässern, Kuscheldecken und Kissen aus reiner Wolle, bunte Gartenstecker aus Metall, Spielzeug aus Holz, Christbaumschmuck aus Glas und handgemachte Pralinen.

Wer sich Zeit nimmt, findet bezaubernde Kleinigkeiten für wenig Geld wie die Weihnachtswichtel von Angelika Boysen aus Hamburg. Sie fertigt die lustigen Gesellen aus Filz und Holzperlen, bemalt sie mit freundlichen Gesichtern. Die Wichtel stehen, liegen, sitzen und räkeln sich auf Zapfen, Borke und kleinen Ästen, die ihr Mann Boy Boysen im Wald findet.

120 Aussteller laden zum Kaufen der Weihnachtsgeschenke ein. Gäste, die dem Trubel an den Ständen in der Remise, der alten Reithalle und den Scheunen entgehen möchten, haben dazu auf dem weitläufigen Gelände des Schlosses die Gelegenheit, denn auch draußen gibt es viele Stände mit Kunsthandwerk. Vor dem Schloss werden Tannenbäume aus dem Anbau der Forstverwaltung Wotersen verkauft.

Für den Gaumenschmaus sind Rostocker Rauchwurst, Hirschsteak, Crepes, Fleischspieße und deftige Erbsensuppe im Angebot. Kinder können auf dem Pony rund um den großen Tannenbaum reiten. Der Weihnachtsmarkt ist auch kommenden Freitag von 14 bis 19 Uhr sowie am Sonnabend und Sonntag von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt und das Parken sind kostenlos.