Gewerbe

Elektromarkt kommt wohl bald

Schwarzenbek (sh). Während es in der Innenstadt nach wie vor zahlreiche Leerstände gibt, tut sich am Rande Schwarzenbeks einiges. Der Rewe-Markt am Ortsausgang Richtung Brunstorf wird demnächst umgebaut.

Bislang sind Getränke- und Einkaufsmarkt voneinander getrennt, so dass Kunden zwei Mal an der Kasse anstehen müssen. Das soll sich ändern. Dafür musste allerdings auch der Bebauungsplan geändert werden. Die Politiker haben dafür jetzt im Haupt- und Planungsausschuss "grünes Licht" gegeben.

Aber auch auf der anderen Seite der Stadt passiert etwas. Seit über einem Jahr gibt es Ansiedlungspläne des Elektronikfachhändlers "Medimax" auf einem Grundstück an der Einfahrt zum Lupuspark (wir berichteten). Jetzt steht die Vertragsunterzeichnung mit dem Grundeigentümer, der Firma May & Co. Aus Itzehoe, unmittelbar bevor. "Der Markt kommt mit 95prozentiger Wahrscheinlichkeit", teilte Bauamtsleiter Ralf Hinzmann den Politikern mit.

Auch im Industriegebiet entstehen neue Gewerbeflächen. Die Wirtschaftsförderung Herzogtum Lauenburg (WFL) hat jetzt einen 35 000 Quadratmeter großen Streifen neben Universelle an der Grabauer Straße gekauft. Das Areal reicht bis zum Moorweg und ist in zwei Flächen aufgeteilt, auf denen 15 Meter hohe Gebäude entstehen können.