Weihnachten im Schuhkarton

Spendenbereitschaft für Kinder in Not ungebrochen

Schwarzenbek (sh). Ehrenamtliches Engagement ist für Sylvia Dieckhoff selbstverständlich. Deshalb hat die Landesvorsitzende des DHB Netzwerk Haushalt auch schon seit neun Jahren die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" organisiert. Doch nun ist Schluss.

"Ich mache das noch ein Mal, dann muss sich ein anderer finden. Die Ehrenämter werden mir zu viel", sagt die Schwarzenbekerin. Allerdings macht mit ihr auch das Schuhhaus Krützmann bei der Aktion Schluss, das bislang sein Lager für die Hilfspakete bereitgestellt hat. Und da kommt eine ganze Menge zusammen. Derzeit warten im Keller an der Lauenburger Straße 37 Umzugskartons mit 391 gepackten Schuhkartons auf den Weitertransport an Not leidende Kinder in Osteuropa. Insgesamt hat Sylvia Dieckhoff in den vergangenen neun Jahren nach ihrer Schätzung mehr als 6000 Pakete für die Hilfsaktion gesammelt und zum Teil auch selbst gepackt.

Für den Abschluss im kommenden Jahr sucht die Schwarzenbekerin jetzt schon Wollreste. "Wir haben viele freiwillige Helfer, die gerne Sachen für die Kinder stricken möchten. Der Winter ist die ideale Jahreszeit dafür", sagt sie. Wer Wolle spenden möchte, kann diese im Schuhhaus Krützmann, Lauenburger Straße 13, abgeben.

www.geschenke-der-hoffnung.org

Hier gibt es weitere Informationen zum Verein, den Paketinhalten und den Zielländern.