Unfall

Totalschaden: Auto rammt Großraumtaxi

Schwarzenbek/Grande (cus). Gestern Morgen krachte es gegen 7.30 Uhr an der Autobahnabfahrt Grande.

Ein 26 Jahre alter Mann aus Gneven im Landkreis Parchim kam mit seinem Mondeo aus Richtung Schwerin, verließ an der Abfahrt Grande die Autobahn 24 und wollte nach links auf die Bundesstraße 404 Richtung Schwarzenbek abbiegen. Dabei übersah er jedoch das Großraumtaxi eines Schwarzenbeker Taxi-Unternehmens: Der 47-jährige Fahrer war gerade mit dem Ford Transit in Richtung Trittau unterwegs und konnte dem Mondeo nicht mehr ausweichen. Beide Fahrzeuge stießen frontal zusammen und haben jetzt nur noch Schrottwert.

Glück im Unglück hatten beide Fahrer: Während der 26-Jährige unverletzt blieb, klagte der Taxifahrer über Schmerzen im Schulter- und Armbereich. Kurios: Als die Polizisten aus Schwarzenbek an der Unfallstelle eintrafen, wartete bereits eine Kollegin auf sie. Die Frau, die in Uniform auf dem Weg zu ihrer Dienststelle in Hamburg war, hatte die Unfallstelle bereits abgesichert. Auch der Taxifahrer wurde bereits versorgt: Ein Rettungswagen auf Krankentransportfahrt hielt an. Während sich der eine Rettungssanitäter weiter um den Patienten im Wagen kümmerte, kümmerte sich der andere um die verunglückten Autofahrer. Die Behinderungen hielten sich in Grenzen: Der Berufsverkehr wurden einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet.