Trickdiebstahl

Zwei-Meter-Mann stiehlt Verkäuferin Geld

Schwarzenbek (sh). Sie lenken ihre arglosen Opfer ab, schleichen sich in Büros oder arbeiten mit falschen Angaben: Trickdiebe sind erfinderisch und sie werden immer wieder auch in Schwarzenbek aktiv.

Zurzeit fahndet die Polizei nach drei Männern, die in der Europastadt ihr Unwesen treiben - darunter ein auffallend großer Täter, der etwa zwei Meter misst.

Das Trio hat zuletzt am vergangen Freitag in einem Geschäft in der Passage eine Verkäuferin bestohlen. Die Männer kamen gegen 12 Uhr mittags verwickelten die 32-jährige Verkäuferin in ein Gespräch und wollten eine Flasche Mineralwasser kaufen. Während die Frau das Wasser holte, verschwanden zwei der Männer in einem Nebenraum, in sie ihre Handtasche deponiert hatte. Später stellte sie fest, dass ihr Portemonnaie verschwunden war.

"Solche Fälle gibt es immer wieder. Wir warnen Geschäftsleute und Verkaufspersonal ausdrücklich vor Trickdieben, die während der Haupteinkaufzeiten nach Tatgelegenheiten suchen", sagt Ernst Jenner, Chef der Schwarzenbeker Polizei.