Unfall

Kind gerammt und zur Schule gebracht

Schwarzenbek (sh). Da war nichts mehr zu machen: Eine Reinbekerin war am Mittwochmorgen mit ihrem Nissan auf der Möllner Straße stadtauswärts unterwegs.

Eine Grundschülerin (8) überquerte die Fahrbahn mit ihrem Rad in Richtung Finkhütte und hatte das Auto übersehen. Den Fußgängerüberweg mit der Ampel benutzte das Mädchen nicht. Der Nissan erfasste das Kind und schleuderte es zu Boden. Die 52-jährige Autofahrerin half dem nur leicht verletzten Mädchen auf, brachte es zur Grund- und Regionalschule Nordost und verständigte von dort aus die Polizei, um den Unfall zu melden. Das Kind wurde später behandelt.