Hilferuf

15 Prozent weniger Blutspenden

Gülzow (cus). Die Ferienzeit hat zu einem Minus von 15 Prozent beim Spendenaufkommen des Blutspendedienstes Nord des DRK geführt.

Weil auch Stammspender die aktuellen Sonnentage lieber im Freien als beim Blutspenden verbringen, zeichnet sich jetzt ein Versorgungsengpass ab. Die nächste Möglichkeit zur Blutspende bietet sich am Mittwoch, 1. August, von 16 bis 19.30 Uhr in der Gülzower Schule an der Schlossstraße 7.