Aktion

Hineinspaziert in die offenen Gärten

Schwarzenbek (sh). Es sind grüne Oasen, die sich viele Gartenbesitzer rund um ihre Häuser geschaffen haben. Wie unterschiedlich sie dabei mit Holz, Steinen und natürlich zahlreichen Pflanzen Akzente gesetzt haben, können die Besucher beim Tag der Offenen Gartenpforte am kommenden Wochenende selbst erleben.

Bereits seit 13 Jahren laden stolze Gartenbesitzer jeweils am dritten Juni-Wochenende Besucher ein, um ihnen ihr Idyll zu zeigen, Anregungen zu geben und zu fachsimpeln. In Schleswig-Holstein nehmen 260 Gartenfreunde an der Aktion teil. Auch in Schwarzenbek öffnen vier Grundeigentümer ihre Gartenpforten.

Bereits im Vorjahr zeigte Sabine Tesch ihren Garten Besuchern. Sie hat die Anlage in verschiedene Bereiche rund ums Haus eingeteilt. Dabei setzt sie Akzente mit Rosen und in Formen geschnittenen Buchsbäumen sowie Accessoires (16. und 17. Juni, 11 bis 18 Uhr, Bismarckstraße 62).

Ihr zauberhaftes altes Fachwerkhaus mit Teich, lauschigen Sitzecken und liebevollen Details präsentiert Christel Ewers (16. und 17. Juni, 11 bis 18 Uhr, Kollower Straße 3).

Einen Garten für Bienen mit alten Obstbäumen und Platz für die Imkerei haben Andrea und Heinz-Werner Rose geschaffen (16. und 17. Juni, 11 bis 18 Uhr, Im Strange 31).

Der Garten der Familie Trowski an ihrem Fachwerkhaus ist zwar klein, aber er hat es in sich. Mit exotischen Pflanzen, gemütlichen Sitzplätzen und einem Innenhof haben sie Akzente gesetzt (16. und 17. Juni, 13 bis 18 Uhr, Mühlenredder 4).