Friedhof

Kapelle wird saniert

Schwarzenbek (cus). Bis 1972, als das Kirchenzentrum St.-Elisabeth eingeweiht wurde, diente die Auferstehungskirche auf dem Neuen Friedhof an der Möllner Straße der evangelischen Gemeinde auch als Gotteshaus.

Jetzt ist der Anfang der 1960-er Jahre errichtete Bau in die Jahre gekommen und muss saniert werden.

Im Kirchenraum hatte sich die Holzverschalung der Decke gelöst. Glaswolle rieselte heraus. Bisher schützte eine Plastikplane die Trauernden. Bis voraussichtlich zum 8. Juni wird die Decke nun saniert. Deshalb bleibt die Kapelle geschlossen. Trauerfeiern finden im hinter der Kirche liegenden Abschiedsraum statt, der Platz für 80 Gäste bietet.